Wieder einmal bin ich im Pidinger Klettersteig unterwegs.

 

pidinger2018

 

Beim ersten Notausstieg treffe ich den Erbauer dieses grandiosen Klettersteiges Sepp Reichenberger.

 

reichenberger

 

Unter seiner Leitung wurde 2003 der Klettersteig in 1500 Arbeitsstunden errichtet. Die Gemeinde Piding finanzierte die Materialkosten, die Arbeitszeit wurde von den Erbauern ehrenamtlich eingebracht.

Sepp Reichenberger gründete 1992 die Agentur Reichenberger https://www.agentur-reichenberger.de/ und wurde durch langjährige Erfahrung im Vertrieb und Außendienst und großer Leidenschaft zu den Bergen ein zuverlässiger Partner von Handel und Industrie.

 

Nachdem der Sepp sein Tempo auf meine langsame Gangart reduziert hatte setzten wir gemeinsam den Aufstieg durch den Klettersteig fort und so erfuhr ich viele Geschichten rund um diesen einmaligen Steig. Auch heute noch inspiziert der Sepp regelmäßig den Klettersteig um die Sicherheit für die Kletterer zu gewährleisten.

 

Auch im Abstieg trafen wir wieder zusammen und so konnte ich weitere interessante Einzelheiten zum Klettersteig erfahren. Es war schon eine Besonderheit für mich mit dem Erbauer dieses Klettersteiges zusammenzutreffen. Der Pidinger ist für mich immer wieder ein Gradmesser für meinen Trainingszustand. Schaffe ich den Steig gut, kann ich auch in diesem Jahr wieder getrost andere Klettersteige besuchen. Kraft, mentale Stärke und Ausdauer sind hier zu überprüfen.

 

Bilder aus dem Klettersteig

 

Videos aus dem Klettersteig


2015
2015
2012
2012
2012 / Teil 1
2012 / Teil 1
2012 / Teil 2
2012 / Teil 2
2012 / Teil 3
2012 / Teil 3
2009 / Teil 1
2009 / Teil 1

2009 / Teil 1
2009 / Teil 1
2010
2010
2011
2011
2007
2007
2016
2016