An der Rezeption des Platzes frage ich nach dem Ausgangspunkt der Tour und bekomme eine Beschreibung die mich leider wieder in’s Nirwana führt. Endlich nach einer Stunde des Suchens entdecke ich den

ZustiegParkplatz N44° 49.492' E6° 32.826'in Form einer verwaschenen Hinweistafel hinter der ein schmaler Pfad zur Wand hinauf führt. Auch hier ist Pfadfindersinn gefragt - von Markierung keine Spur.

Einstieg: N44° 49.629' E6° 32.815'

Am Ende des Pfades beginnt ein dünnes Drahtseil das im weiteren Verlauf nur ganz locker gespannt ist. Es dient eben nur zur Sicherung und ist für mich gewöhnungsbedürftig. Der Fels ist gut griffig und an Eisentritten hat man nicht gespart sodass man sehr gut unterwegs sein kann. Ein abgebrochenes Schild auf dem gerade noch schwach „facil“ zu erkennen war markiert den Abzweig zu der schwierigeren Variante.

Bilder aus dem Klettersteig

Da ich nach einer schweren Grippe immer noch nicht ganz fit bin, wollte ich nach meiner Planung die leichtere Variante wählen. Weit links oben sehe ich eine frei stehende Leiter und die senkrechte Wand scheint gut mit Eisentritten ausgestattet zu sein. Nach kurzem Zögern nehme ich eben doch die „facil“ bezeichnete Route. An einer trittarmen Stelle überlege ich noch einmal ob ich doch die leichtere Variante nehmen soll, dann atme ich tief durch und klettere weiter. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, traf ich die richtige Entscheidung, denn ohne Probleme erreichte ich das Ende des KS.

Es ist oft eine reine Nervensache, wenn man in einem neuen KS unterwegs ist und man die länderspezifischen Eigenheiten erst ergründen muss. Die vorhandenen Bewertungen der Schwierigkeiten sind eben nur reine Anhaltspunkte.

Auch den

Abzweig N44° 49.750' E6° 32.765'zum Abstiegsweg zu finden war wieder reine Glückssache. Wenn ich nicht zufällig Waldarbeiter getroffen hätte die mich zum nicht markierten und auch fast nicht erkennbaren Abzweig geführt hätten, wäre ich wohl wieder geraume Zeit herumgeirrt.

Markierungen anzubringen ist offensichtlich hier kein Thema. 

balme2

Video aus dem Klettersteig


felsfun.de -