die 2-te

 
Auf dem Weg zum Imster Klettersteig liegt dieser KS direkt am Wege. Der kurze Abstecher hat sich gelohnt. Man hängt zwar meistens am Drahtseil, aber den Kontakt zum Fels mit den Schuhen muss man auf jeden Fall perfekt beherrschen. Die meisten Tritte sind klein und viele Stellen nur mit Schuhsohlenreibung zu überwinden.
die 1-te
Auf der Fahrt in's Ötztal kommt man sowieso durch Nassereith und was liegt daher näher, als hier eine kurze Fahrtunterbrechung zum "Eingehtraining" zu nutzen. Die Anfahrt zum KS beginnt von Norden kommend im Ortskern, wo man sich nach links auf kleinen Strässchen der mächtigen Wand zuwendet. Kleine Hinweisschilder führen zu einem Wiesenparkplatz. Nach kurzem Zustieg durch ein Waldstück steht man schon am Einstieg. Die Schwierigkeiten halten sich in Grenzen, allerdings muß ich des öfteren massiv in das neue, dicke Drahtseil eingreifen und hole mir doch glatt eine Wasserblase an einem Finger. Das kommt davon, wenn die Handschuhe nicht korrekt sitzen. Fast immer muss ich in der glatten, meist schräg nach oben verlaufenden glatten Wand mit gestreckten Armen das ganze Körpergewicht auf die Füsse verlagern um mit der Schuhsohle auf Reibung Tritt zu fassen. Nach kurzer Zeit bin ich nach einigen grasdurchsetzten Querungen und einer Dreiseilbrücke schon am Ende des KS angelangt. Übergangslos führt das Drahtseil in der Wand wieder bergab zum Schuttkar, wo ich nach dem Ende der Seilsicherung schnell auf dem ausgetretenen Pfad wieder den Talboden erreiche.
 
 
Fazit: Ein schöner Übungsklettersteig mit kurzem Zustieg der den kurzen Abstecher von der Hauptstrasse lohnt.