12. Juni 2020

Die Corona-Pandemie hat auch die Bergsteiger-Aktivitäten eingeschränkt. Aber ab dem 4. Juni wurden die Reisebeschränkungen in Österreich aufgehoben.

Um zu überprüfen ob meine "Kletterkünste" noch vorhanden sind wähle ich das „Schuastagangl“ an der Steinplatte. Die monatelange Ausgangsbeschränkung durch die Corona - Krise hat mir nach einer zweiten Hüfte genügend Zeit zur Reha gebracht. Mal sehen wie sich der Body jetzt bewähren wird!

Mit dem E-Bike fahre ich die Höhenstraße zur Passhöhe hinauf und parke schließlich an der Stallenalm mein Bike. Auf dem Parkplatz auf der Steinplatte herrscht schon Hochbetrieb aber bis kurz vor dem Einstieg bewege ich mich allein durch den Wald auf dem Zustieg. Am Einstieg angelangt sind schon einige Kletterer in Wartestellung doch im Rückblick sehe ich eine große Anzahl von Kletterern herauf kommen. Nachdem ich mein Kletterset angelegt habe steige ich in vernünftigem Abstand hinter einer Klettergruppe ein. Von einer Abstandsregel im Klettersteig haben die meisten offensichtlich noch nichts gehört. Ich halte auf jeden Fall Abstand zum Voraussteigenden denn durch sein angestrengtes Schnaufen und seine krampfhaften Griffe in's Drahtseil ist er sicher als Anfänger einzustufen und ein Ausrutscher nicht ausgeschlossen. Das Umhängen der eigenen Karabiner sollte daher immer erst erfolgen wenn der Vordermann/-frau sich über der nächsten Drahtseilsicherung umgehängt hat. Mir bleibt eine Menge Zeit für das beeindruckende Panorama und meine Videoaufnahmen. Auch der "Knieschläderer" macht mir keine Probleme und so freue ich mich wieder auf weitere unbeschwerte Klettersteigtouren in diesem Jahr. Auf den beiden Steinplattengipfeln drängen sich die Menschen rund um die dortigen Kreuze trotz Corona! Ich suche mir jedoch ein sonniges Plätzchen abseits der Massen.

Für den Abstieg wähle ich wieder einmal den "Drei-Brüder-Steig" der östlich in weitem Bogen unterhalb der Steinplatte in's Tal führt. Über einige teilweise gesicherte rutschige Passagen geht es zu der Felsformation der "Drei-Brüder" hinunter. Einige Leitern und Drahtseile führen durch den trittsicheren Fels zu den Latschen hinab. Auf dem gut ausgetretenen Pfad geht es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung der Stallenalm.

Mit dem Bike fahre ich in sausender Fahrt die Höhenstrasse hinunter und freue mich über den gelungenen Einstieg in das Klettersteigjahr.

Video aus dem Klettersteig


Juni 2012
Juni 2012
November 2014
November 2014
Juni 2020
Juni 2020