Vor fast genau 15 Jahren bin ich diesen Klettersteig zu Beginn meiner Klettersteig Aktivitäten gegangen. Nachdem ich in Mori mein Camp aufgeschlagen habe ist Riva del Garda mit dem Bike nicht zu weit entfernt. Für den Pisetta müsste ich mein Fahrzeug benutzen. In meiner Erinnerung ist mir der Steig hauptsächlich durch seine langen Leitern und den endlos langen Abstieg geblieben. Nur die schönen Tiefblicke auf den Gardasee geben dem Steig seinen Reiz. War ich bei meinem ersten Durchstieg weitgehend alleine unterwegs, so sind heute bei strahlendem Sonnenschein viele Kletterer in der Route. Da sich zudem einige schwache Kletterer mühsam die Leitern hinaufquälen kommt es zu Wartezeiten. Nach einer kurzen Gipfelrast beginne ich mit dem Abstieg der sich endlos lange hinzieht.

Im Rückblick war es eine reine Konditionstour die als Klettersteig nichts ausser grandiose Ausblicke auf den Gardasee bietet.

Bilder aus dem Klettersteig

Video aus dem Klettersteig


Oktober 2020
Oktober 2020