Ferrata Monte Albano / Mori Klettersteig 2018
Ferrata Monte Albano / Mori Klettersteig 2018
 

Der geplanten Klettersteigtouren in Frankreich wurden durch das schlechte Wetter eingeschränkt. Auch der Roccabianca KS bei Susa den ich bei meiner Rückreise begehen wollte war gesperrt. So lande ich wieder einmal in der Gardasee-Region auf meinem beliebten Campingplatz bei Mori.

Bei Temperaturen um die 40° C mache ich heute den Albano KS der auch in der jetzt vereinfachten Ausstattung immer noch interessant ist. Schon am Einstieg wird man gefordert und ich beobachte gerade ein Paar das sich unter großer Anstrengung auf den Weg macht. Eigentlich gilt es nur die erste große Eisenklammer zu greifen dann kann man sich schnell hochziehen. Hat man diese Stelle geschafft ist der Rest des Steiges nur noch reine Nerven- und Muskelsache. Gerade bei den ersten Querungen wo nur das straff gespannte Drahtseil als künstliche Hilfe vorhanden ist, muss man in der ausgesetzten Wand die Felsentritte nutzen um schnell voran kommen. Volle Konzentration ist gefordert.

Insgesamt ist der KS eine Prüfung für die Begehung weiterer hier vorhandener Klettersteige. Für mich ist der Rino Pisetta immer noch der schwierigere Klettersteig in diesem Gebiet.

al5

al6

al7al1

al2

al3

al8

al9

al10