Via Ferrata la Traversee des Anges
Via Ferrata la Traversee des Anges
 

Von Modane kommend parke ich bei der Redoute Marie-Thérèse N45.20797° E6.73653° wo ein großer Abenteuerpark angelegt ist. Ich war schon einmal hier gewesen aber bin weiter gefahren weil mir die Anlage zu verwirrend war. Heute aber versuche ich auf jeden Fall den Einstieg zur Ferrata zu finden und auch wieder bei bedecktem Himmel mein Glück zu versuchen. Durch die vielen Klammern und Bügel hält sich die Schwierigkeit in Grenzen. Es ist eine reine Nervensache wenn tief unter mir in der abdrängenden Wand der Fluss rauscht. Wenn man sich aber voll auf seine Bewegungen konzentriert hat man keine Zeit Angst zu bekommen. Nachdem ich die Pont du Diable überquert habe folge ich dem nächsten Wegweiser N45.21045° E6.73909° zur La Monte au Ciel. Wieder lässt mich die Angst vor einem Regenguss schnell die Ferrata begehen. Manchmal muss ich kurz rasten denn der Muskeleinsatz ist nicht zu verachten. Der Steig endet an der massiven Mauer des Fort Victor-Emmanuel wo ich durch eine Schießscharte in’s Innere des Forts kriechen muss. Da es leicht regnet beende ich hier die Tour und steige im Inneren des Forts zum Abstiegsweg hinauf. Über die Pont du Diable geht der Wanderweg wieder zum Parkplatz zurück.

an1

an2

an3

an4

an5

an6

an7

c1

c2

c3

c4

c5

c6

c7