clusaz

Nach einer weiteren ruhig verbrachten Nacht auf N46.01055° E6.53587° bei La Reposoir starte ich zu meiner nächsten Tour. Kurz nach passieren der Passhöhe des Col de la Colombiere kommt mir auf der schmalen Passstraße ein Tanklastzug bergauf fahrend entgegen und zwingt mich zu einer längeren Rückwärtsfahrt bergauf bis zu einer Ausweichstelle. So fängt der Tag schon anstrengend an. Am Parkplatz zum Klettersteig N45.87718° E6.45022° sehe ich dass ein Teil der Ferrata gesperrt ist.

 

clusaz1

Trotzdem kann man einen großen Teil gehen. Also geht es los zuerst bergab dann zur Wand hinauf.

clusaz2

clusaz3

Bis auf einen kurzen Überhang bereitet der Steig keine Probleme. Der Felskontakt gibt ein schönes Kletterfeeling. An allen wichtigen Stellen bieten die vielen Klammern Halt.

 

clusaz4

Dann sehe ich die beschädigte Brücke. Ein mächtiger Steinschlag hat die Laufbohlen zerschmettert und es hängen nur noch die Bruchstücke an den Drahtseilen herab. Es ist schade denn gerade das folgende Wandstück hätte sicher Spaß gemacht. Ich steige an dem mit Drahtseilsicherungen versehenen Pfad ab und kehre auf steilem Pfad wieder ab.

Auch diese Tour hat „fun“ gemacht und weiter geht es am Nachmittag zum nächsten WoMo-Stellplatz auf N45.95131° E6.73889° wo sich mein nächster Steig in der Nähe befindet.

Video aus dem Klettersteig


Juli 2019
Juli 2019